Portrait der Stadtwerke Ilmenau

Der Aufbau kommunaler Selbstverwaltung ab 1990 gab auch der Stadt Ilmenau die Möglichkeit, solch wichtige Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft, wie die Versorgung mit Elektrizität und Gas, in die eigenen Hände zu nehmen.

Schon 1990 erfolgte bereits der Grundsatzbeschluss der Stadtverordnetenversammlung zur Bildung von Stadtwerken.

Gemeinsam mit dem Partner "CONTIGAS Deutsche Energie-AG" gründet Ilmenau am 30.10.1991 die "Stadtwerke Ilmenau GmbH" zur Strom- und Gasversorgung.

Zügig erfolgte die Umstellung von Stadtgas auf wirtschaftliches und umweltfreundliches Erdgas für alle Haushalte und die Industrie bis Ende 1991. Konsequent wird nun die Sanierung des maroden Gasnetzes vorangetrieben.

Nach der Entflechtung und Übertragung der örtlichen Versorgungsanlagen von der "TEAG" übernimmt die "Stadtwerke Ilmenau GmbH" am 01.10.1994 die Stromversorgung der Stadt.

Ein entscheidender Schritt für die Entwicklung der kommunalen Energieinfrastruktur ist damit erfolgreich abgeschlossen. Wieder beginnen umfangreiche Sanierungsinvestitionen, diesmal in der Stromversorgung.

Die vordringlichste Aufgabe der Stromversorgung Ilmenaus bleibt aus technischer Sicht die Sanierung von Altanlagen. Zudem sind neue Bebauungsgebiete zu erschließen. So ging im Oktober 1999 "Am Vogelherd" eine neue Schaltanlage in Betrieb, über die alle bisherigen und zukünftigen Kunden dieses Industriegebietes versorgt werden.

Image-Video

Image-Flyer

Anschrift

Stadtwerke Ilmenau GmbH
Auf dem Mittelfeld 5
98693 Ilmenau

Servicenummern

Kundentelefon: 03677 / 788 111
Störungsdienst: 03677 / 788 222

Öffnungszeiten

Mo. - Mi.: 09:00 - 16:00 Uhr
Do.: 13:30 - 18:00 Uhr
Fr.:  09:00 - 12:00 Uhr

Netzseite

Bei Hausanschlüssen, Störungen und sonstigen technischen Fragen.

Zur Netzseite